Zoom Etiquette Tipps für Videokonferenzen

Zoom-Etiquette

Aktualisiert am

Do's und Don'ts bei Videokonferenzen

Videokonferenzen sind im Moment DIE Lösung, um sich mit Familie, Freunden, Kunden und Geschäftspartnern auszutauschen.
Auch wir haben gestern ein virtuelles Familien-Treffen per Zoom (das Video-Tool meines Vertrauens) gemacht. Es war so schön, sich endlich wieder zu sehen und miteinander lachen zu können. Ich hatte meinen wunderbaren kleinen Neffen nämlich schon wahnsinnig vermisst!

Natürlich erreichten auch wir die volle Punktzahl beim "Zoom-Bingo": Hört Ihr uns? Wo schalte ich denn die Kamera ein? Sind die anderen schon da? Wir sehen Euch nicht, etc. Ihr kennt das. 😉

Deshalb (ok und dank meines Bruders) kam die Idee auf, analog meines beliebten LinkedIn-Knigge eine kleine Zoom-Etiquette zusammen zu stellen. Zoom einfach erklärt sozusagen!

Das Lieblings-Ladies Programm - Feinste Mentalarbeit gepaart mit Strategie

Nur für die, die wirklich weiterkommen wollen!

♦️ Commitment
♦️ Selbstverantwortung
♦️ Wille zur Veränderung

6 Monate für Dich und Dein Business

> Bist Du (teil-)selbständig?
> Willst Du Dein Business nachhaltig und von innen heraus wachsen lassen?
> Bist Du bereit, an Deinem Mindset zu arbeiten?
> Willst Du Klarheit, Halt und Fokus?

So fängst Du mit Zoom an

Voraussetzung, damit Du das ganze Potential von Zoom bzw. Videokonferenzen herausholen kannst ist, dass Du eine Webcam und (falls nötig) ein Mikrophon. In den meisten Fällen ist bei Webcams oder auch bei Laptops bereits ein Mikrophon eingebaut. Beides musst Du testen.
Setze Dich so hin, dass Du gutes Licht hast. D.h. nicht das Fenster im Rücken und evtl. zusätzliches Licht einschalten.

Wenn Du die Videokonferenz selbst organisierst (Du bist dann der so genannte Host), erstellst Du erst mal das Meeting und verschickst dann den Link an die Teilnehmer.
Ich empfehle Dir, das Ganze vorher mit Partner/in oder Mastermind-Buddy zu testen. Du erstellst also ein Meeting für Euch und Ihr übt, wo was eingestellt bzw. welche Knöpfe gedrückt werden müssen, damit dann mit dem Kunden keine Pannen Deinerseits passieren.

Wenn Du eine genial-einfache Anleitung brauchst, wie Du Zoom für Dein Business anwenden kannst und was Du wo wie einstellst, empfehle ich Dir den Zoom-Videokurs von Claudia Kauscheder *!

Do's

1. Kabel statt Wlan

Um das Beste aus Deiner Internetleitung herauszuholen, solltest Du Dein Gerät mit dem Lan-Kabel verbinden. So ist die Leitung stabiler.

2. Frühzeitig einloggen

"Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Könige." sagt meine Mamaleone. Deshalb logge Dich frühzeitig ein (vor allem als Host!). Es dauert immer ein paar Minuten, bis alles läuft.

3. Getränk bereithalten

Stelle Dir ein Getränk bereit, falls die Stimme versagt oder der Husten einfach nicht aufhören will.

4. Ablenkungen ausschalten

Schalte Klingel, Handy, Radio, E-Mail-Programm und andere Ablenkungen aus oder auf stumm, damit man Dich gut verstehen und Du Dich auf Deine Gegenüber konzentrieren kannst.
Informiere auch Mitbewohner, dass Du nun eine Weile nicht gestört werden willst. Türe zu!

5. Neutraler Hintergrund

Sorge idealerweise für einen neutralen Hintergrund. Also, kein Bücherregal, Spruchbilder, Kleiderstangen oder offene Türen hinter Dir. So können sich die Teilnehmer besser auf das konzentrieren, was Du vermitteln möchtest.

6. Stumm schalten

Gerade bei mehreren Teilnehmern ist es sehr hilfreich, dass die, die gerade nicht sprechen, ihre Oberfläche auf stumm (mute) schalten. So ist die sprechende Person besser zu verstehen.

7. Informieren bei Aufzeichnung

Wenn Du das Video aufzeichnen möchtest, musst Du vorher alles Teilnehmer informieren und um Erlaubnis fragen. Einige möchten dann vielleicht nicht mit eingeschalteter Kamera erscheinen.

8. Chat für individuelle Fragen nutzen

Wenn Du eine individuelle Frage an den Gesprächsleiter/in hast, nutze die Chat-Funktion. Diese/r kann dann entscheiden, ob er bzw. sie die Frage im Plenum oder später direkt beantwortet.

9. Ruhig bleiben

Falls das Video stockt, Internetverbindung checken, einmal im Chat kurz (!) Bescheid geben. Wenn es an Deiner Leitung liegt, neu einwählen und evtl. anderen Browser benutzen.

10. Verabschiedung

Bei grossen Veranstaltungen mit vielen Teilnehmern (wie Netzwerktreffen o.ä.) reicht es, wenn man sich im Chat für die Organisation bedankt und verabschiedet, ganz ohne Begründung. 

Do's und Dont's bei Videokonferenzen - die Zoom-Etiquette! #marketingtool #zoom #skype #videokonferenzen #marketingeinfacherklärt

Twittern

Don'ts

1. Auffällig (zu spät) reinplatzen

Falls Du es aus irgendwelchen Gründen doch nicht pünktlich schaffst, schalte Dich einfach und leise dazu. Keine Entschuldigungen, Erklärungen oder andere Ausführungen. Das Meeting hat begonnen und die anderen sind bereits in der Besprechung, stör sie nicht.

2. Panisch herumklicken, wenn's nicht gleich funktioniert

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und es ist auch nicht schlimm, wenn nicht alles beim ersten Mal gleich klappt. Vermeide aber auf jeden Fall panisches Herumgeklicke und mehrfaches Wiederholen von Sätzen wie "Bei mir geht es nicht." "Ich höre Euch nicht." "Es funktioniert nicht." etc.
Bleib ruhig, gib dem System (und Dir!) ein paar Sekunden und starte zur Not neu, indem Du das Browser-Fenster komplett schliesst und noch einmal auf den erhaltenen Link klickst. Im Zweifelsfall den Browser wechseln. (Von Chrome auf Firefox oder umgekehrt.)

3. Hintergrundgeräusche

Vermeide Hintergrundgeräusche wie tippen, Musik, offene Fenster, Mitbewohnerunterhaltungen etc. Nutze die Mute-Funktion!

4. "Bitte nicht stören!"

Kinder, Partner oder Mitbewohner (abgesehen von Haustieren, die dann einfach ignoriert werden ;)) sollten weder durch das Bild laufen, noch auf dem Schoss an den Besprechungen teilnehmen. 
Es sollen sich alle Teilnehmer konzentrieren können. Keep it professional! (Im Notfall Kamera und Mikrophon ausschalten.)

5. Schlabber-Look

Ja, auch ich sitze zu Hause nicht den ganzen Tag im Deux-Pièce vor dem PC. Dennoch ist es auch im Homeoffice in Video-Besprechungen angebracht, sich angemessen zu kleiden. Und sei es auch nur "obenrum". Allerdings sollte dann das Aufstehen vor laufender Kamera vermieden werden... 😉

6. Sich gegenseitig ins Wort fallen

Es ist wie im echten Leben! Falle der sprechenden Person nicht ins Wort. Man kann dann weder Dich noch die andere Person verstehen.

7. Werbelinks im Chat

Es ist absolut unangebracht, unaufgefordert (Werbe-) Links in den Chat zu posten. Im Zweifelsfall beim Host nachfragen.

8. Jede kleine Störung kommentieren

Es ist nicht nötig, jedes kleine Ruckeln oder Einfrieren des Bildes im Chat zu "dokumentieren". Die anderen Teilnehmer merken das selber auch. Wenn die Störung länger andauert, eine kleine Rückfrage im Chat, ob das sonst noch jemand hat und ansonsten die eigene Internetverbindung checken.

9. "Spontane" Meetings einberufen

Auch wenn wir das Haus nicht verlassen müssen, zeugt es doch von Respekt, wenn wir den Teilnehmern genügend Zeit für die Vorbereitung lassen. Gehe von einer 24-Stunden-Regel aus.

Ein paar technische Tipps für Zoom-Anwender

Wie funktioniert Zoom

Beachte: Einzelne Funktionen erscheinen nur beim Host (Organisator) des Meetings, können jedoch bei Bedarf für Teilnehmer freigegeben werden.

Zoom-Etiquette, vermeide Fettnäpfchen in Videokonferenzen – live!

Durch die Aktualität widmete ich diesem Thema ein Live in meiner Facebook-Gruppe "Marketing Boost für Dein Business".

Dort habe ich erzählt, was es bei Videokonferenzen mit Zoom alles zu beachten ist und welche Fettnäpfchen Du unbedingt umschiffen solltest. Auch was die DSGVO angeht!
Du kannst das Video jetzt noch nachschauen, wenn Du Mitglied der Gruppe (Ladies only!) bist.

Welche witzigen Erlebnisse hattest Du schon bei Videokonferenzen?
Schreib es mir gerne in die Kommentare!!


* Affiliate Link


Marketing Strategie Newsletter
Der Newsletter für Deine Marketing-Strategie und Dein Mindset

  • Das muss man ganz schnell mal an einige Kollegen weiterleiten 😉

  • Wir nutzen Zoom im Unternehmen für bestimmte Meetings. Mir gefällt es, dass Zoom direkt mit Outlook verknüpft werden und man von dort aus Meetings planen kann. Ein Tipp von mir noch: Wenn man sich nur mit Audio hinzuschaltet, sieht es schick aus, ein Profilfoto statt des Platzhalters zu haben.

  • Super! Da habe ich Dich doch gleich in meinem Zoom-Artikel verlinkt, damit sich die Kunden im Zoom-Meeting noch wohler fühlen.

    LG
    Eva

  • >

    Das Lieblings-Ladies Programm
    6 Monate Mindset-Change gepaart mit Strategie!