Wieso Dein Marketing Deine ganze Aufmerksamkeit braucht

Wer ein eigenes Unternehmen hat, besonders im Dienstleistungsbereich, steht für seinen Namen.

Wenn Du also Coach, Berater oder sonstiger persönlicher Dienstleister bist, dann ist es für Dich und Deine Kunden essentiell, dass Ihr Euch kennt, vertraut und Euch idealerweise auch sympathisch seid.
Denn wie wir wissen, kaufen und arbeiten wir nur bei und mit Menschen, bei denen diese Voraussetzungen erfüllt sind. Oder willst Du Deine Businessnöte jemandem erzählen, dem Du nicht über den Weg traust? Eben!

So weit so gut.

Was hat das nun aber damit zu tun, dass Du Dein Marketing selbst machen solltest?

Dazu habe ich Dir hier ein paar Argumente und natürlich auch gleich Tipps für Deine Umsetzung zusammengestellt.

Gratis Kurs Marketing Strategie
Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben.
Du trägst Dich hier auch für meinen Newsletter ein, den ich jeden 2. Dienstag verschicke.

Willst Du wissen, wie Du Dein Marketing professionell aufbauen kannst?

Trage Dich hier für den kostenlosen 5-tägigen Marketing Strategie E-Mail-Kurs ein:

Marketing ist Chefsache – 5 Tipps für die Umsetzung

1. Authentisches Auftreten – die Menschen wollen Dich sehen

Wie bereits gesagt, arbeiten bzw. kaufen wir nur bei Menschen, zu denen wir einen guten Draht haben.
Deshalb ist es wichtig, dass Du Dich Deinen potentiellen Kunden zeigst. Immer wieder und in (fast) allen Facetten.
Sie sollen Dich kennenlernen, Deine Art, wie Du Dinge erklärst, Deine Stimme hören und Dich als Person erleben.

-> Tipp: So kannst Du Dich, zum Beispiel durch Facebook Lives oder Videos zeigen.

2. Es ist Deine Expertise, die zählt

Abgesehen von den menschlichen Aspekten, ist es natürlich auch essentiell, dass Deine zukünftigen Kunden von Deiner Expertise überzeugt sind.
Wie Du Dir Deinen Experten-Status aufbaust habe ich Dir hier erklärt.
Auch hier ist es wichtig, dass Du Dich zeigst. Wenn Du die Person bist, die dann auch mit Deinen Kunden arbeitet, müssen sie von Deinem Wissen überzeugt sein.

-> Tipp: Beantworte Fragen in Facebook Gruppen, schreibe gute Inhalte auf Deinem Blog und/oder zeige Dich offline in Vorträgen und zeige Deine Referenzen auf Deiner Webseite.

3. Du weisst, was läuft

Gerade zu Zeiten von Kooperationen, neuen Projekten, spontanen Ideen und der Schnelllebigkeit in den sozialen Medien kann es leicht passieren, dass Du Deine Pläne von heute auf morgen auf den Kopf stellst.
Das zieht dann einiges mit sich und Du musst spontan umdisponieren. Dann ist es einfacher, wenn Du den kompletten Überblick über Deine Marketing Aktivitäten hast, damit keine Pannen passieren.

-> Tipp: Erstelle Dir einen Redaktionsplan, in dem Du Content-Ideen, Newsletter Themen und Social Media Aktivitäten niederschreibst. Halte ihn vor allem als Leitfaden, der auch offen für neue Ideen bleibt.

4. Deine Ziele setzt Du

Niemand sonst weiss so genau wie Du, was Du mit Deinem Business erreichen möchtest. Deshalb kannst auch nur Du entscheiden, ob eine Marketing Aktion wirklich zielführend ist, oder nicht.
Wie Du Deine Ziele setzt und wie Dich ein Vision-Board auf Kurs hält, habe ich Dir hier gezeigt.

-> Tipp: Überlege Dir also bei jeder neuen Idee und jedem neuen Kanal, ob Dich diese/r Deinen Zielen näher bringt. Wäge ab, ob Aufwand und Ertrag sich die Waage halten und ob es sich lohnt, diesen Schritt zu gehen.

5. Du kennst Deinen Zielkunden wie niemand sonst

Ja, auch hier darf dieses Thema nicht fehlen! 😉
Wie in allen Bereichen Deines Businesses, bist Du auch hier der Experte! Nur Du kennst Deine potentiellen Lieblingskunden ganz genau. Nur Du weisst, welche Hindernisse und Probleme sich ihnen in den Weg stellen.
Deshalb ist es wichtig, dass Du auch entsprechende Inhalte und Angebote erstellst und sie entsprechend in den richtigen Formaten anbietest.

-> Tipp: Definiere Deinen Wunschkunden und befrage bestehende Kunden nach ihren Bedürfnissen und plane dann Deine Marketing Aktivitäten.

Outsourcing im Marketing

Selbstverständlich gibt es Bereiche, die wir im Marketing auslagern können.

Was ich mit diesem Artikel unterstreichen möchte ist vor allem, dass wir als Selbständige, auch wenn Du kein Marketing-Experte bist, uns immer bewusst sein müssen, dass unsere Marketing Aktivitäten ganz eng mit unseren Erfolgen verknüpft sind.
Gerade als Dienstleister, die wir direkt mit unseren Kunden arbeiten, sind wir die Aushängeschilder unseres Businesses.

Wenn wir Teile unseres Marketings an jemand anderen weitergeben, muss ganz klar und offen kommuniziert werden.
Auch scheinbar klare Umstände müssen, am besten schriftlich, festgehalten werden.
Der Austausch muss ständig aufrecht erhalten und kontinuierlich gewährleistet sein.

Wie ist das bei Dir?

Wie handhabst Du Dein Marketing?

Hast Du einen Plan?

Machst Du alles selbst oder lagerst Du etwas aus?

Kennst Du die Nöte Deiner potentiellen Lieblingskunden?

Schreibe mir gerne einen Kommentar!

Marketing ist Chefsache – Live

Am Dienstag, 05. März 2019 um 12 Uhr gehe ich zu diesem Thema in meiner Facebook Gruppe live.

Werde Mitglied der Gruppe und stelle mir Deine Fragen live oder in der Aufzeichnung.

Bis dahin, mach’s gut, mach’s einfach!

Marketing ist Chefsache Pin