XING Anleitung

Aktualisiert am

So wirst Du auf XING von Deinen Wunschkunden gefunden

XING ist DIE Business to Business (B2B) Plattform im deutschsprachigen Raum. Über 14 Millionen Mitglieder haben ein XING Profil – was für ein Potential!
Wenn Du noch nicht so recht warm geworden bist mit diesem Netzwerk und Dein Profil noch Luft nach oben hat, ist diese XING Anleitung genau richtig für Dich.
Hier gebe ich Dir einen praktischen Überblick über die Profilinhalte, Funktionen und weitere wertvolle Tipps zum Thema „wie geht XING„.
Ich beziehe mich immer auf Basis Version!

Dein Profilbild

Der erste Eindruck zählt auch hier! Wähle ein schönes, aktuelles, nicht zu steifes Portrait-Bild von Dir. (Ohne Kind und Hund bitte!)
Ich empfehle Dir aus urheberrechtlichen Gründen, immer Fotos zu verwenden, die Du selbst gemacht hast, oder Du die Erlaubnis des Fotografen hast, sie zu benutzen.

Einstellungen bei XING

Bevor Du viele Änderungen an Deinem Profil vornimmst ist es wichtig, die richtigen Einstellungen zu tätigen.
Dazu klickst Du oben rechts auf das Zahnrad. Dort kannst Du Deine Nutzerdaten eingeben bzw. anpassen. Hier kannst Du auch, gegebensfalls, Dein XING Profil löschen.

Unter „Privatsphäre“ kannst Du einstellen, wer Dein Profil finden und was wer einsehen kann. Als Unternehmer/in empfehle ich Dir, Dein Profil öffentlich sicht- und findbar zu machen. Wir wollen schliesslich alle wissen, mit wem wir es bei einer potenziellen Zusammenarbeit zu tun haben!

Dort kannst Du auch einstellen, welchen Teil Deines Profil als erstes sichtbar ist. Das Portfolio oder die Profildetails.

Einzig die Kontakte würde ich auf „sichtbar für niemanden“ oder mindestens „nur für direkte Kontakte“ einstellen. (Das gilt übrigens auch für Deine Facebook Freunde.) So können wir uns und unsere Kontakte vor Spammern schützen.

Wenn Du viele Änderungen an Deinem Profil vornimmst, kannst Du unter „Ihre Aktivitäten“ einstellen, dass Deine Kontakte Deine Aktualisierungen vorübergehend nicht sehen.
Sobald Du damit fertig bist kannst Du das wieder ändern. Denn es macht Sinn, dass Deine Kontakte über Deine Änderungen informiert werden, so sehen sie immer wieder mal etwas von Dir, ohne dass Du speziellen Content teilen musst.

Unter „Datenschutz“ empfehle ich, den Adressbuch-Abgleich nicht zu erlauben, aus dem gleichen Grund, wie Du die Kontakte unter Verschluss halten solltest.

Bei „Benachrichtigungen“ kannst Du einstellen, worüber Du informiert werden möchtest. Schau Dir diesen Teil genau an, damit Du Dich nicht über zu viele Mails von XING nerven musst.

XING Anleitung Privatsphäre
XING Aktualisierungen

Profildetails eingeben

Ich biete / ich suche

Hier kannst Du ganz genau eingeben, was Du suchst und wo Deine Stärken sindBenutze die Keywords (Schlüsselwörter) unter denen Du gefunden werden möchtest. Setze Dich dafür in die Lage Deiner Zielkunden. Stelle auch hier den Mehrwert dar, den Du Deinen potentiellen Kunden bietest.
Sei ausserdem so präzise wie möglich. „Nette Menschen“ macht z.B. keinen Sinn.

Nutze diese Keywords auch bei der Suche nach qualitativ guten Kontakten, um Dich mit ihnen zu vernetzen.

Interessen

Neben den klassischen Inhalten wie Berufserfahrung, Ausbildung, Sprachen etc. möchte ich Dir Deine Interessen ans Herz legen.
Hier kannst Du anfangen, eine Beziehung mit Deinen Kontakten aufzubauen. In diesem Bereich kannst Du Deine „menschliche“ Seite zeigen. Denn wenn zum Beispiel jemand genau so leidenschaftlicher Cornwall Fan ist wie ich, habe ich schon einen wunderbaren Aufhänger, um mit dem Gegenüber in Kontakt zu kommen.

Rechtliche Hinweise

Ganz unten kannst Du Dein Impressum bzw. Deine Links zu Impressum und Datenschutz eingeben. Zu Zeiten der DSGVO sicher empfehlenswert…

Portfolio erstellen

Wenn Du selbständig bist empfehle ich Dir, hier richtig Zeit zu inverstieren. Denn hier kannst Du Dein Unternehmen beschreibenLinks zu Deinem Angebot setzen und Bilder und PDFs hochladen.

Eine schöne Möglichkeit sind Arbeitsproben oder Bilder Deiner Produkte, wenn Du zum Beispiel etwas herstellst. Flyers und Links zu Freebies oder (Facebook-) Gruppen passen auch ganz wunderbar.

Benutze in Deinen Texten auch hier wieder Deine Keywords und stelle den Nutzen für Deinen potentiellen Kunden in den Vordergrund.

XING Portfolio anpassen

Was soll ich auf XING posten

Auch hier gilt, wie auf allen Social Media Plattformen: Mehrwert bieten!
Es ist wichtig, dass Du Dir im Klaren bist, dass es auch bei XING darum geht, Kontakte nicht nur zu knüpfen, sondern sie auch zu pflegen.
Und dazu gehört eben, dass Du ihnen hin und wieder gute Inhalte lieferst.
Wenn Du also einen Blog hast, kannst Du dort gerne Deine Blogartikel postenWenn Du das nicht manuell machen willst, empfehle ich Dir SocialPilot, damit poste auch ich meine Artikel auf XING und LinkedIn.
Update: Seit dem 1. April 2019 erlaubt XING kein automatisches Posting mehr. Nun muss also wieder alles von Hand geteilt werden.

Natürlich kannst Du auch Deine Freebies, Deine Veranstaltungen oder fremde Beiträge, die Du gut findest posten.
Je regelmässiger Du wertvolle Dinge postest, desto besser. Wöchentlich oder 2-3 Mal pro Woche reichen da völlig.

Kontakte Empfehlen auf XING

Eine weitere Art, seine Kontakte zu pflegen ist, sie weiter zu empfehlen. Und zwar nicht wahllos!
Wenn Du mitbekommst, dass jemand einen Experten auf einem bestimmten Gebiet sucht und Du zufällig einen entsprechenden Kontakt hast, kannst Du diesen empfehlen. So wie ich das letztens mit der lieben Manuela Aksu gemacht habe. Sie hat mir freundlicherweise erlaubt, ihr Beispiel zu verwenden.

Dazu gehst Du in Deine Kontakte, wählst die grössere Anzeige an (die beiden dickeren Balken oben rechts, siehe erstes Bild) und suchst nach dem Kontakt.
Beim Kontakt selbst klickst Du dann rechts neben dem kleinen Couvert auf den Pfeil. Dann klappt sich eine Liste herunter. Dort wählst Du „Empfehlen“ an.

Jetzt öffnet sich ein Fenster in dem Du den Adressaten und Deinen Empfehlungstext eingeben kannst. Du kannst zudem anwählen, ob die Person, die Du empfiehlst eine Nachricht bekommt oder nicht. Dies würde ich anhaken.

XING Empfehlungen geben
Kontakte empfehlen XING
Empfehlen XING
XING Tipp Empfehlungen

XING Gruppen nutzen

Grosses Potential haben auch die (richtigen!) XING Gruppen. Nimm Dir Zeit und klicke Dich durch. Es gibt geschlossene und öffentliche Gruppen. Bei den geschlossenen Gruppen sehen nur die Mitglieder Deine Posts. Wenn Du etwas in eine öffentliche Gruppe postest, sehen das auch Deine Kontakte.

Einerseits machen Gruppen Sinn, in denen Du Dich mit Gleichgesinnten und Kollegen austauschen kannst. Andererseits gibt es tolle (lokale) Netzwerkgruppen in denen sich Deine Zielkunden tummeln. Dort kannst Du Dich mit Deinen Blogbeiträgen und mit dem Beantworten von Fragen anderer Mitglieder als Experte zeigen.
Auch hier gilt, keine plumpe Werbung sondern sympathische Hilfestellung!

Erwarte jedoch keine so rege Beteiligung, wie das beispielsweise in Facebook Gruppen stattfindet. Hier ist man eher zurückhaltend. Es kommt aber wahrscheinlich auch auf die Gruppe an. Wähle Deine Gruppen auf jeden Fall mit Bedacht und achte darauf, wann zuletzt etwas gepostet wurde, wer die Mitglieder sind und ob sich da wirklich Deine Wunschkunden aufhalten.

Neuerdings (Stand August 2018) kann man den gleichen Post nur noch in max. 3 verschiedenen Gruppen posten. Ich empfehle Dir, wenn Du einen neue Blogartikel verbreiten möchtest, dies entweder an verschiedenen Tagen und/oder einmal in eine geschlossene und einmal in eine öffentliche Gruppe zu posten.

Marketing Strategie E-Mail Kurs

Kostenfrei und einfach erklärt!


Lege die Basis für Deine erfolgreiche Marketing Strategie.


Der E-Mail-Kurs für mehr Plan, Fokus und Erfolg in Deinem Business.

Der XING Knigge

Um möglichen Fettnäpfchen aus dem Weg zu gehen, habe ich Dir hier noch ein paar Do's und Don’ts für Dein Verhalten auf XING aufgeschrieben:

Do's

  • Halte Dein Profil aktuell
  • Like, kommentiere, poste
  • Empfehle Deine Kontakte weiter
  • Nutze Gruppenbeiträge
  • Neue Kontakte anschreiben
  • Nachrichten zeitig beantworten

Don’ts

  • Bilder von Kindern, Essen, Ungefragte von vorne
  • Social Media nicht Selling Media!
  • Nicht zu oft posten (1x pro Tag reicht)
  • Rechtschreibung beachten!!!
  • Spam Kommentare wie „toller Post“

So, nun hast Du eine gute Basis für Deinen Erfolg bei XING.

Wenn Du noch Fragen hast, stelle sie gerne in den Kommentaren.

Das Lieblings-Ladies Programm - Feinste Mentalarbeit gepaart mit Strategie

Nur für die, die wirklich weiterkommen wollen!

♦️ Commitment
♦️ Selbstverantwortung
♦️ Wille zur Veränderung

6 Monate für Dich und Dein Business

🌟 Bist Du (teil-)selbständig?
🌟 Willst Du Dein Business nachhaltig und von innen heraus wachsen lassen?
🌟 Bist Du bereit, an Deinem Mindset zu arbeiten?
🌟 Willst Du Klarheit, Halt und Fokus?

  • Mkar sagt:

    Ich finde XING irgendwie recht kompliziert. Zuletzt haben die auch die Darstellung ihrer Benachrichtungsmails für Gruppenbeiträge so geändert, dass sie nicht mehr effektiv lesbar waren. Wenn es irgendwie geht, würde ich auf das Netzwerk verzichten, aber bei einigen Belangen ist XING immer noch top. Die Events und Forbildungen und die Job-Suche beispielsweise. Für mich als Freelancer und Webdesigner eher weniger interessant.

    • claudia sagt:

      Danke für Deinen Kommentar Mkar!
      Ja die Mails habe ich alle deaktiviert. Ich gehe lieber aktiv auf die Plattform, meist per App und schaue mich so um.
      Liebe Grüsse
      Claudia

  • Kay sagt:

    Wow danke für diese umfangreiche und leicht verständliche Anleitung für Xing. Ich gehöre zu jenen, die mit der Plattform noch nicht so richtig warm geworden sind, aber vielleicht wage ich noch einmal den Versuch, denn mit diesem Beitrag habe ich nun die nötigen Infos 🙂

    Liebe Grüße, Kay
    http://www.twistheadcats.com

  • Rene sagt:

    Sehr schon beschrieben, also wenn ich den Inhalt schon gut verstanden hab, dann muss es jeder verstehen xD

  • >

    Start am 6. April: Lieblings-Ladies Programm
    6 Monate feinste Mentalarbeit gepaart mit Strategie!