Mein Instagram Start – 7 Tipps für Dich

Home/Instagram, Marketing/Mein Instagram Start – 7 Tipps für Dich
  • Instagram Start

Wie auch Du einen guten Instagram Start hinlegen kannst

Lange habe ich mich davor gestreubt, noch einen Kanal zu bedienen.
Einerseits natürlich der Aufwand, eine neue Plattform kennen zu lernen, mich damit auseinander zu setzen und sie dann regelmässig mit guten Inhalten zu bespielen.
Andererseits (und diese Befürchtung hat sich bestätigt!) war mir klar, dass falls ich Spass daran finden würde, mein „Handy-Daumen“ (ein schmerzhafter Knubbel auf meinem 2. Daumenknochen) gar keine Freude daran haben würde.

Jedenfalls haben meine Neugier, mein Drang nach Hirnnahrung und meine Professionalität (ich kann doch nicht den derzeit beliebtesten Kanal einfach vernachlässigen!) gewonnen.
Et voilà – am 31. Juli 2018 habe ich meinen Instagram Account erstellt!
Dazu bin ich Kims Instagram Anleitung für Anfänger Schritt für Schritt gefolgt.

Mittlerweile sind 3 Wochen vergangen, ich habe +/- 270 Follower und finde es einfach grossartig!
Zugegeben, bei ganz allem steige ich noch nicht durch, aber ich habe ganz wunderbare Instagram Expertinnen in meinem Netzwerk, die mir jede Frage beantworten.
Daraus hat sich sogar ein ganz wunderbarer Gastartikel von Stefanie Grothe ergeben, den ich am 4. September hier veröffentlichen werde. Also „watch this space“! 🙂

Email-Marketing ist Teil Deiner erfolgreichen Marketing Strategie

Instagram als Bestandteil Deiner erfolgreichen Marketing Strategie!?

Erstelle Deine Marketing Strategie mit dem Leiterspiel:

Meine 7 Tipps für Deinen Instagram Start

1. Instagram ist handybasiert

Das war mir nicht wirklich klar, als ich gestartet bin. Bei den meisten Social Media Plattformen gibt es in der Desktop Version mehr Funktionen als auf dem Handy. Nicht so bei Instagram! Stories zum Beispiel kannst Du nur über Umwege am PC erstellen.
Um meinen Daumen zu schonen, erstelle ich längere Texte für meine Posts am Laptop und schicke sie mir per Email auf das Handy.

2. Wandle Dein Profil in einen Business Account um

Das ermöglicht Dir, Deine Facebook Seite zu verknüpfen, Statistiken einzusehen und Du kannst Deinen Followern 3 Möglichkeiten geben, Dich zu kontaktieren. Wie Du einen Business Account bei Instagram erstellst, steht in Kims Beitrag.

Es ist wichtig, dass Du Dein Profil konsistent zur Deiner Message auf Deinen anderen Kanälen einrichtest. Das heisst, idealerweise benutzt Du das gleiche Foto von Dir (nicht Dein Logo, wenn Du nicht Coca-Cola bist!), wie auf den anderen Profilen. Du benutzt Deine Branding Farben und setzt Deine Marke konsequent um. Und Du schreibst Teile Deines Pitchs in die Bio.

3. Verbinde Deine Facebook Seite und finde Deine Freunde

Da Instagram ja Teil von Facebook ist, korrespondieren die beiden Plattformen sehr effizient.
Trotzdem habe ich nicht schlecht gestaunt, dass ich bereits in den ersten paar Minuten schon über 20 Follower hatte. Denn meine Facebook Kontakte wurden auf Instagram sofort informiert, als ich meinen Account eröffnet habe. Etwas spooky, aber naja, wir wissen ja nicht erst seit der DSGVO „Big Brother’s watching you“…

4. Erstelle eine Instagram Seite auf Deiner Webseite

Das Ziel der meisten unserer Marketing Aktivitäten sollte sein, die Leser auf unsere Webseite zu bringen und dort eine bestimmte Aktion auszuführen. Sei das, sich für den Newsletter einzuschreiben, einen Artikel zu lesen oder sogar direkt zu kaufen.
Also macht es natürlich mehr als Sinn, den einzigen Link, den wir in Instagram setzen können, auch auf unsere eigene Page zu verlinken.
Dort hinterlegst Du Deine wichtigsten Links bzw. passt diese je nachdem, was für Aktionen zu auf Instagram durchführst, an.
Darauf solltest Du auch Deine Impressum Infos packen. Denn wir wissen ja, die User sollen wenn möglich mit nur einem Klick zum Impressum gelangen.
Hier siehst Du, wie ich das gemacht habe!

5. Mach bei Challenges mit

Für mich ist das einzige probate Mittel, mich direkt auf etwas einzulassen, sofort ins kalte Wasser zu springen. Also habe ich gleich bei einer 14-tägigen Challenge mitgemacht.
Das hatte mehrere Vorteile: Ich wusste jeden Tag, was ich posten sollte, ich habe tolle neue Kontakte kennengelernt und ich habe sehen können, wie die anderen die Aufgaben umgesetzt haben und konnte davon lernen.
Übrigens, Stefanie Grothe vom webdesignbüro wird ab dem 6. September wieder ihre 7 Tage #zeigdeinbusiness Challenge durchführen, ich bin auf jeden Fall dabei!

6. Schau bei grossen Accounts Deiner Nische

Nein, ich meine nicht, dass Du Dir da Ideen zusammenklauen sollst! Schau Dir diese Accounts an und gehe die Posts durch. Da siehst Du beispielsweise, welche Posting-Arten gut ankommen und wie sie ihre Follower zu Interaktion animieren. Denn auch, und vor allem bei Instagram, wird Interaktion sehr gross geschrieben! Du wirst sehen, die Leute vergeben ihre Herzen hier viel grosszügiger als auf Facebook.

7. Sei mutig

Probiere aus, lösche, probiere nochmal! Gerade am Anfang, wenn Du noch nicht so viele Follower hast, ist es nicht tragisch, wenn mal etwas daneben geht.
Zudem musst Du nicht perfekt sein, sondern authentisch – ich sage es immer wieder gerne! 🙂
Nimm Dir bei allem Enthusiasmus dennoch nicht zu viel vor. Ich zum Beispiel habe mit den normalen Posts angefangen. Langsam taste ich mich an die Stories ran. So nehme ich einen Instagram Schritt nach dem anderen.

#MarketingLunch – der Livestream auf Instagram und Facebook für Deine Marketing Fragen

Da ich nun wirklich begeistert von dieser Plattform bin und viele meiner (potentiellen) Lieblingskunden auf Instagram sind, möchte ich auch da gerne mein Wissen teilen.

So habe ich mich mit der Social Media Expertin Stefanie Grothe zusammengetan.

Wir werden ab dem 29. August jeweils jeden 2. Mittwoch um 12 Uhr einen Livestream machen, in dem wir Deine Marketing Fragen beantworten!

So bist Du dabei!

Um beim #MarketingLunch live dabei zu sein, folgst Du am besten meinem und Stefanies Instagram Account.

Wenn Du den Livestream oder die Aufzeichnung auf Facebook anschauen möchtest, werde Fan von Claudia easy Marketing und dem webdesignbüro.

Die Themen des #MarketingLunch

Mittwoch, 29. August: Warum eine Challenge ein Reichweiten Boost für Dein Business sein kann.

Mittwoch, 12. September: Wie passt Instagram in Deine Marketing Strategie?

Mittwoch, 26. September: Warum Dein Business eine Marketing Strategie braucht.

Mittwoch, 10. Oktober: Das Zusammenspiel von Instagram und Facebook

Mittwoch, 24. Oktober: Deine Webseite als Marketing Tool – Stichwort Landing Page!

Instagram Start Tipps Pin
Marketing Strategie Kurs

Der 4 Wochen Marketing Strategie Kurs

Du brauchst dringend eine Strategie um Dein Business sichtbar zu machen?
Du willst einen stimmigen Ablauf Deiner Marketing-Aktivitäten?

➡️ Dann mach mit beim 4 Wochen Marketing Strategie Kurs mit Live-Coaching!
➡️ Wir starten am Freitag, 5. Oktober 2018
➡️ Es gibt nur 12 Plätze!

5 Comments

  1. […] ein Beitrag oder eine Story? Das ist auch eine berechtigte Frage, die mir die liebe Claudia nach ihrer Anmeldung bei Instagram gestellt […]

  2. Kay August 26, 2018 at 11:27 am - Reply

    Hey Claudia!

    Danke für deine tollen Tipps, die einem den Einstieg bei Instagram wirklich erleichtern, wenn man es „professionell“ für Social Media Marketing nutzen möchte!

    Auch ich konnte mir durch deinen Beitrag wieder einige Punkte in Erinnerung rufen, auf die ich achten sollte, um Instagram effizient für meinen Blog zu nutzen!

    Ein sehr hilfreicher und gelungener Beitrag wieder mal! Weiter so!

    Liebe Grüße, Kay
    http://www.twistheadcats.com

    • claudia August 27, 2018 at 10:55 am - Reply

      Hey liebe Kay
      Danke Dir herzlich für das Feedback!
      Ja, der Beitrag richtet sich vor allem an Leute, die Instagram für ihren Blog bzw. ihr Unternehmen nutzen möchten.

      Herzliche Grüsse
      Claudia

  3. Roswitha Uhde August 23, 2018 at 11:02 pm - Reply

    Toller Artikel, liebe Claudia. Ich war auch erstaunt, wie schnell auf Instagram der Aufbau der Follower ging.
    Werde meinen Account allerdings splitten, denn jetzt sieht er wie Kraut und Rüben aus. Meine Angebote fristen ein müdes Dasein. Deshalb werde ich wohl einen zweiten Account erstellen, auch wenn das extrem viel zusätzliche Arbeit mit sich bringt. Aber den bisherigen Kanal kann ich ja als Hobby weiter führen.
    Deinen Kanal habe ich natürlich abonniert und wünsche dir ganz viel Erfolg damit.

    • claudia August 24, 2018 at 7:09 am - Reply

      Herzlichen Dank für das tolle Feedback und das Folgen liebe Roswitha!
      Ja, Instagram verleitet sehr schnell, ein Bisschen durcheinander zu posten. Im Rahmen kann das ganz gut passen.
      So finde ich es sehr schön, zwischendurch auch mal etwas Privates über eine Person zu erfahren, der ich aus „Geschäftsinteresse“ folge.
      Die Accounts zu trennen ist sicher eine gute Idee!
      Herzliche Grüsse und auch Dir viel Spass und Erfolg damit
      Claudia

Ich freue mich auf Deinen Kommentar:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere