Was ist ein Sales Funnel und warum Du einen brauchst

Home/Gastartikel/Was ist ein Sales Funnel und warum Du einen brauchst
  • Sales Funnel

Was ist ein Sales Funnel und wieso brauchst du einen für dein Business?

Jeden Tag sitzt du fleissig vor deinem Computer, telefonierst mit potentiellen Kunden und tippst wie wild auf die Tastatur ein, um deinen Blogpost fertig zu schreiben. Du bildest dich weiter, machst Challenges und Online Kurse mit. Du gibst jeden Tag dein Bestes und steckst viel Herzblut in dein Business.

Doch wenn du am Ende des Monats auf deine Einnahmen und Ausgaben guckst, schlägst du die Hände über dem Kopf zusammen… Wo ist denn das ganze Geld hin!?

Kennst du diese Situation?

Ich würde behaupten, dass wir alle solche oder ähnliche Situationen erlebt haben.

Es ist ja auch zum Haare raufen! Wir reißen uns den Allerwertesten auf, um unseren Traum zu verwirklichen, doch wenn am Ende des Monats das Konto leer ist, gibt es uns einfach ein mulmiges Gefühl.

Was kann also ein/e Online Unternehmer/in tun, um mehr zu verdienen, ohne mehr Zeit reinzustecken?

Ganz einfach…

Einen Sales Funnel bauen!

„Einen WAS?“

Bevor du wieder die Hände über dem Kopf zusammenschlägst und dich abwendest, lass mich erstmal erklären, was ein Sales Funnel (dt. Verkaufstrichter) genau ist und wozu du einen brauchst.

Was ist ein Sales Funnel?

Vereinfacht gesagt ist der Sales Funnel die Reise, auf die du deine Webseitenbesucher führst, wenn du deine Produkte und Angebote verkaufen möchtest.

Das Ziel ist es natürlich, aus Webseitenbesuchern zunächst Interessenten, die dir ihre E-Mail-Adresse hinterlassen und dann möglichst bald zahlende Kunden zu machen.

Du kannst damit rechnen, dass eine gewisse Prozentzahl an Besuchern ihre E-Mail-Adresse hinterlässt und davon ein weiterer prozentualer Anteil etwas kauft. Dies erklärt auch die Trichterform eines Sales Funnels. Nach unten hin werden es weniger Menschen, die sind dafür aber umso wertvoller für deinen Umsatz.

Marketing Strategie Leiterspiel Freebie

Ein Sales Funnel ist ein Teil einer erfolgreichen Marketing Strategie.
Wie Du Dir eine solche einfach erstellst, erklärt die Claudia anhand des Marketing Strategie Leiterspiels:

Ein Sales Funnel besteht aus 4 Schritten

Schritt 1

Biete deinen Zielkunden kostenlose Inhalte an, die ihnen bei der Lösung ihres Problems wirklich helfen. Zunächst verlangst du dafür nicht einmal die E-Mail-Adresse. In Frage kommen Blogartikel, Podcasts, Videos, etc.

Schritt 2

Frage den Leser nach seiner E-Mail-Adresse in Austausch zu einem relevanten und wertvollen Freebie (ein kostenloser Inhalt).

Schritt 3

Baue mit E-Mail-Marketing eine Beziehung zu deinem Leser auf.

Schritt 4

Sobald er dich kennt und schätzt, präsentiere dein Hauptprodukt, was die Lösung für sein Problem darstellen sollte.

Am Mittwoch, 28. März sind wir in Claudias Facebook Gruppe mit einem Video noch näher auf diese 4 Schritte eingegangen. Als Mitglied der Gruppe kannst Du das Video noch immer nachschauen!

Sales Funnel Grafik

Wann funktioniert ein Sales Funnel nicht?

Das A und O eines gut konvertierenden Sales Funnels besteht darin, den Menschen die Lösung ihrer Probleme anzubieten.

Ein Sales Funnel alleine bringt dir also gar nichts, wenn dein Angebot nicht stimmt.

Wenn dein Angebot sich aktuell nicht verkauft, musst du erst herausfinden, warum das so ist. Ist es nicht das, wonach deine Zielgruppe sucht oder fehlt dir einfach die Sichtbarkeit, der Traffic?

Für beide Situationen gibt es Lösungen.

Im ersten Fall musst du dringend herausfinden, was deine Zielgruppe braucht und wofür sie bereit ist, Geld in die Hand zu nehmen.

Wenn dir Sichtbarkeit fehlt, benötigst du eine auf dein Business zugeschnittene Social Media Strategie. Nutze die Kanäle, in denen sich deine Zielgruppe am meisten aufhält. Außerdem ist es wichtig, zu wissen, ob deine Zielpersonen lieber Blogbeiträge lesen oder sich Podcastfolgen anhören möchten. Zusätzlich dazu kannst du mit bezahlter Werbung bei Facebook nachhelfen.

Wozu brauchst du jetzt diesen Sales Funnel?

Im Prinzip braucht jeder, der online etwas verkaufen will, einen Sales Funnel. Schauen wir uns genauer an, was dir ein Sales Funnel bringt.

Grund Nr 1: Deine Leser werden zu richtigen Fans

Jeder neue E-Mail-Abonnent muss dich erstmal kennenlernen.

Du pflegst die Beziehung mit wertvollen E-Mails und Inhalten, mit kostenlosen Webinaren oder auch indem du auf individuelle Fragen eingehst.

Mit jeder Mail hast du die Möglichkeit, deinem Leser näher zu kommen. Deshalb rate ich dir auch dazu, sehr viel Wissen umsonst an deine E-Mail-Liste herauszugeben.

Ich weiß, du möchtest für dein Wissen bezahlt werden. Das wirst du auch.

Die Kunst liegt darin, deinen Lesern immer nur kleine Ausschnitte zu geben und in deinem Angebot tiefer oder sogar individuell darauf einzugehen.

Oft kaufen Menschen z.B. einen Onlinekurs, weil dort die komplette Lösung ihres Problems kompakt und schnell verfügbar ist. Man kann sich ja vieles bei YouTube und Co. zusammensuchen, aber, wenn wir die Problemlösung richtig angehen wollen, kaufen wir doch lieber von einem Experten, oder?

Zaubere den Wow-Effekt auf die Gesichter deiner Leser! Du möchtest sie soweit bekommen, dass sie nicht glauben können, dass du so viel Wissen mit ihnen teilst.

Wenn du dann eines Tages mit deinem Angebot um die Ecke kommst, sehen sie dich schon als Experte und werden von dir kaufen wollen.

Grund Nr. 2: Du erreichst dauerhaft neue Interessenten und damit Käufer

Mit einem Sales Funnel kannst du sicherstellen, dass du dauerhaft neue Interessenten erreichst und damit dein Umsatz regelmäßiger wird.

Neue Interessenten erreichst du zum Teil organisch, zum Teil aber auch über bezahlte Werbung.

Der Rest läuft bei einem Sales Funnel automatisiert im Hintergrund. Wenn er einmal erstellt ist, gehen z.B. alle E-Mails zur richtigen Zeit raus. Das bringt uns auch schon zum nächsten Grund.

Grund Nr. 3: Du kannst dich auf das konzentrieren, was du gerne tust

Sobald dein Sales Funnel einmal läuft, läuft er.

Natürlich steckt viel Arbeit dahinter. Schließlich musst du erst testen, was funktioniert, auf welche Wortwahl die Zielgruppe anspringt, welches Freebie gut ankommt, etc.

Aber glaube mir, es lohnt sich!

Anstatt, dass du dich weiterhin darauf fokussieren musst, neue Kunden und Klienten zu akquirieren, übernimmt der Sales Funnel diesen Job für dich.

Du hast dann die Zeit, dich deinem Business zuzuwenden, dich um deine VIP Kunden zu kümmern und verstaubte Projekte aus der Schublade hervorzuholen.

Klingt gut, oder?

Deine Kunden werden sich garantiert auch darüber freuen!

Die Autorin

Natalia Bossauer ist Mitbegründerin von Funnel Fox. Gemeinsam mit Andreas unterstützt sie Online Unternehmer dabei, ihre Online Kurse und Services zu vermarkten. Ihr Fokus liegt auf Facebook Ads und dem Aufbau von Sales Funnel.

Natalia Bossauer
Marketing Strategie Kurs

Du willst Dein Business sichtbar machen?

Dir fehlt bisher die richtige Strategie für Deine Marketing Aktivitäten?

Du möchtest selbst bestimmen, wann Du das Gelernte umsetzt?

Dann ist dieser Marketing Strategie Selbstlern-Kurs ideal für Dich!

Sales Funnel Anleitung

4 Comments

  1. Benjamin Rosenboom März 21, 2018 at 7:07 pm - Reply

    Sehr gut und einfach wiedergegeben. Aaaaber ein richtig guter Funnel hört nicht nach 4 Schritten auf 😉

    • claudia März 22, 2018 at 8:20 am - Reply

      Davon war auch nicht die Rede Benjamin! 😉
      Am Experten-Tag werden Natalia und Andreas erzählen, wie es weitergeht.
      Liebe Grüsse, Claudia

  2. Stephanie März 21, 2018 at 8:49 am - Reply

    Danke für diesen Beitrag, ich hänge aktuell an Punkt 2, ich habe zwar ein Freebie, das aber noch nicht richtig genutzt wird.
    Ich bin ganz frisch um Februar gestartet, also noch gar nicht so lange am Start.
    Deswegen kommt der Artikel wie gerufen.

    • claudia März 22, 2018 at 8:21 am - Reply

      Super Stephanie, das freut mich, dass Dir der Artikel gelegen kommt!
      Für den Aufbau gibt es sicher noch einige Artikel auf dem Blog, die für Dich nützlich sind.
      Viel Erfolg & herzliche Grüsse
      Claudia

Leave A Comment